Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen

Kreiskirchenrat

RSSPrint
Was ist der Kreiskirchenrat?

Der Kreiskirchenrat (KKR) ist das von der Kreissynode gewählte Leitungsgremium des Kirchenkreises. Zwischen den Sitzungen der Synode nimmt der KKR die Leitung des Kirchenkreises wahr. Der KKR begleitet und begutachtet die Gemeinden in ihrer Arbeit durch regelmäßig stattfindende Visitationen. Er sorgt zusammen mit den Kirchengemeinden dafür, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihren Dienst fachlich gefördert und geistlich gestärkt werden. Im Rahmen der kirchlichen Ordnung wirkt er an der Stellenplanung und -besetzung mit. Er verwaltet das Vermögen des Kirchenkreises, führt dessen Haushalt und beaufsichtigt die Vermögens- und Finanzverwaltung der Kirchengemeinden.

Der KKR tagt in der Regel am dritten Mittwoch im Monat und besteht aus 11 Mitgliedern und 4 Vertretern. Vorsitzende ist Superintendentin Angelika Zädow.

Der Kreiskirchenrat ist erreichbar über die Superintendentur.

Mitglieder des Kreiskirchenrats in der Legislatur 2020 - 2026:

Mitglieder:
Angelika Zädow (Superintendentin), Britta Hüttner (Präses der Kreissynode), Andreas Neumann (stellvertretender Superintendent), Madeleine Mieke, Peter Leinemann, Christina Höving, Dirk Scheinemann, René Elgert, Hans-Martin Meckel, Thomas Schaarschmidt, Aldriane Franke-Thiemann

Vertreter:
Elisabeth von Goldbeck, Friederike Holzki, Christine Ahrndt, Karl-Heinrich von Bothmer

Sitzungstermine des Kreiskirchenrates 2022

Für das Jahr 2022 sind folgende Sitzungstermine festgelegt:

19. Januar
16. Februar
16. März
06. April
18. Mai
15. Juni
24. August
21. September
19. Oktober
23. November
14. Dezember

Formular "Antrag an den Kreiskirchenrat"

Letzte Änderung am: 12.05.2022