Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Aktuelles Geschehen

Kirchturm als ideale Brutstätte der Dohlen

Die Dohle (Coloeus monedula) zählt in Brandenburg zu den „vom Aussterben bedrohten“ Brutvogelarten. Der anhaltende Sanierungsboom hat viele Brutstätten vernichtet. Auch die intensive Landwirtschaft und die damit verbundene Reduzierung des Nahrungsangebotes hat dazu beigetragen, dass sich die Anzahl der Dohlen dramatisch verringert hat.

Umso erfreulicher ist es, dass sich auch im letzten Jahr wieder mehrere Dohlen-Paare im Kirchturm der Golmer Kaiser-Friedrich-Kirche in die vorhandenen Brutplätze der Turmfalken eingenistet und für Nachwuchs gesorgt haben. Auf Anregung des NABUs und mit finanzieller Unterstützung der Gemeinde hat der Kirchbauverein Golm e.V. für die nächste Brutsaison 10 neue Brutkästen gebaut und hinter die "Kleeblätter" der oberen Kirchturmfenster montiert.

Die Einflugöffnungen sind so dimensioniert, dass die Dohlen, unsere kleinste Rabenart, nicht von anderen Vögeln wie Raben oder Krähen vertrieben werden können. Die Kästen sind vor Wind und Wetter geschützt und bequem von innen erreichbar. Sie können so einfach gereinigt und gewartet werden.
Schauen Sie doch mal nach oben, wenn Sie an der Kirche vorbeikommen und erfreuen sich daran, dass wir in Golm eine so prächtige Brutstätte für diese Vögel haben.

April 2020

Weihnachtsmarkt am 3. Adventssonntag 2019

Und wieder war es ein sehr gelungener Weihnachtsmarkt an den Golmer Kirchen!

Der Kirchbauverein Golm e.V. lädt auch in diesem Jahr zu einem kleinen Weihnachtsmarkt an und in den Golmer Kirchen ein.

Am 15.12.2019, also am 3. Adventssonntag von 15:00 bis 19:00 Uhr sind die alte Dorfkirche und die Kaiser-Friedrich-Kirche für die Golmer Bürgerinnen und Bürger sowie allen Besuchern geöffnet.

Es erwartet Sie die alte Dorfkirche mit ihren 570 Jahre alten Mauern und ihrer wechselvollen Geschichte und lädt ein zum Besuch mit weihnachtlichen Ständen, an denen auch kleine Geschenke angeboten werden. Ebenso bekommt man Informationen des Kirchbauvereins zu dem heute sichtbar schlechten, aber ausreichend gesicherten Zustand und dem Stand der Planung für die dringend notwendige Sanierung. Es präsentieren sich neben dem Verein „Kultur in Golm“ die Potsdamer Denkmalbehörde und andere Vereine.

Im Außenbereich vor dem Eingang der Kaiser-Friedrich-Kirche werden unter dem großen Weihnachtsstern und dem Weihnachtsbaum Bratwurst, Glühwein, Stockbrot am Lagerfeuer und andere leckere Köstlichkeiten angeboten. Zum Verweilen und Platzangebot für Gespräche unter Nachbarn stehen Tische und Bänke zur Verfügung.

Im Inneren der nun auch schon 133 Jahre alten „Neuen Kirche“ werden Kaffee und Kuchen gereicht und man kann am Bücherstand nach letzten Geschenken zum Fest stöbern. Betritt man den Kirchenraum fällt das Auge auf den in diesem Jahr durch die Mitglieder des Kirchbauvereins eigenhändig aufpolierten Kronleuchter. Er erstrahlt mit neuer Beleuchtung über den Köpfen der Betrachter und das Licht wird an den glänzenden Messingflächen tausendfach reflektiert. Ein wirklich ehrwürdiger Anblick in dem durch seine erhabene Architektur geprägten Raum. Unter diesem Eindruck kann dem Spiel der Orgel und dem Gesang des Chores gelauscht werden.

Gemütlicher Weihnachtsmarkt am Sonntag, den 3. Advent 2018

Die Veranstalter - Kirchbauverein und Kirchengemeinde - haben zum Weihnachtsmarkt an den Golmer Kirchen am Fuße des Reiherberges am 16. Dezember von 15 bis 19 Uhr eingeladen.

Angeboten wurden hausgemachte Köstlichkeiten, Glühwein, Yogi Tee, Waffeln, Stollen, Kuchen, schlesische Kekse, Kaffee, Bratwurst vom Sauenhain, der Nocino Likör aus der letzten Ortteilzeitung und einiges mehr, alles selbstgemacht. Zudem haben Golmer Vereine an ihren Ständen Kunstgewerbe, Honig, Liköre, die berühmten Ein-Euro-Geschenke und vieles mehr angeboten.
In der Kirche erklang Orgelmusik, es sangder Jazzchor Campus Golm der Universität Potsdam. Auch die ehemalige Dorfkirche war geöffnet und  zahlreiche Weihnachtsmarktstände erwarteten dort die Besucher. Gemütliche Feuerschalen luden zum Verweilen ein.

Eine gemütliche Einstimmung in die Festtage.

Kirchputz

Zweimal im Jahr werden unsere Golmer Kirchen innen und außen geputzt

Jedes Jahr im Frühjahr zum Termin des Dorfputzes am Samstag in der Woche vor Ostern, also in diesem Jahr am 24. März versammeln sich auch einige Aktive, um das Kirchengelände nach dem Winter wieder in Schuss zu bringen und Laub zu fegen, Hecken zu schneiden, die Kirche im Innern zu putzen und zu tun, was sonst so an Arbeiten anfällt. Zwischendurch gibt es einen Kaffee auf den Kirchenstufen. Eine willkommene Pause und Zeit für einen kleinen Plausch. Im Herbst findet dann ein weiterer Kirchenputztag statt. Dieses Jahr war das am 10. November. Wer möchte, kann gerne im nächsten Jahr (wieder) helfen kommen.

Letzte Änderung am: 29.03.2022